Zuletzt angesehen

Ketten von fejn jewelry – Nachhaltig, zeitlos und dezent 

Filigrane Ketten, zeitlose Pieces für urbane Heldinnen: Ketten sind vielfältig – genau wie jede einzelne Person, die sie trägt. Natürlich sind auch unsere Ketten, wie all unsere anderen Schmuckstücke, nachhaltig hergestellt. Nachhaltigkeit bedeutet für uns neben langlebigen, recycelten Materialien auch auf faire Bedingungen und Konditionen zu achten. Das machen wir für dich, andere und für unsere Umwelt. Unsere Ketten machen im Handumdrehen aus jedem Outfit einen Look. Ketten sind die Accessoires schlechthin: Kein anderes Piece ist so schnell angelegt und macht den Look ohne viel Mühe so besonders. Genau das ist Schmuck für urbane Modeheldinnen – Schmuck, der kaum spürbar ist, lange hält, edel aussieht und verantwortungsbewusst gefertigt wurde. 

Bei fejn findest du unter anderem edle Pearl Necklaces, stilvolle Chain Necklaces und diverse Ketten mit Anhängern, die deinem Look das gewisse Etwas verleihen. Letztere sind teilweise personalisierbar und damit eine wundervolle Geschenkidee – für andere oder dich selbst. 

Nachhaltige Ketten für langlebige Freude 

Zeitloser Echtschmuck aus recycelten Edelmetallen – das sind unsere filigranen Halsketten aus Silber und Gold. Wir bringen cleanes, edles Design mit langlebigen Materialien zusammen. So entstehen schöne nachhaltige Ketten für Frauen, wie dich. Eine einzelne Halskette schmückt im Handumdrehen Hals und Dekolleté und schmeichelt jeder Frau. Eine schlichte, filigrane Halskette aus Gold ist ein echter Klassiker und lässt warme Hauttöne besonders weich erscheinen.  

Ob im Alltag, im Business, am Strand: Gold ist absolut edel und zeitlos. Vor allem im Sommer bekommt deine Haut so einen besonderen Glow. Im Winter eignet sich Gold toll zu kuscheligen Pullovern in Erdtönen. Eine dünne Kette aus Silber hingegen wirkt klar und passt zudem auch in der kalten Jahreszeit besonders gut. Insbesondere zu Schwarz, Weiß und zu Blautönen lieben wir den cleanen Silberlook. Eine Kette aus Silber passt immer, ist weniger auffällig als Gelbgold und eignet sich vor allem zu kühleren Hauttypen. Eine rosegoldene Kette ist eine tolle Alternative zur Goldkette oder zu einer silbernen Halskette. Ob also eine goldene Kette, eine aus Silber oder im Roséton – bei fejn findet du ganz bestimmt das passende Schmuckstück zu deinem Outfit, Typ und Geschmack. 

Mit der richtigen Pflege bleibt dein fejn Schmuck ewig schön 

All unser Schmuck –  und so auch unsere Halsketten –  werden aus hochwertigen, recycelten Materialien hergestellt. Sie benötigen nicht viel Aufmerksamkeit und ziehen dennoch alle Blicke auf sich. Ein bisschen Pflege ist dennoch empfehlenswert, denn dann bleiben die Materialien besonders lange schön. Ein weiches Baumwoll- oder Mikrofasertuch eignet sich wunderbar, um deine nachhaltigen Ketten nach dem Tragen von Haut-, Make-Up- und Schmutzpartikeln zu befreien. Lege deine Necklace immer erst nach dem Stylen an. Haarspray, Parfum und Cremes greifen auch die hochwertigsten Materialien an, verkleben sie und nehmen ihnen den schönen Glanz.  

Da wir bei fejn jewelry auf Echtschmuck setzen, bedeutet ein Anlaufen unserer Stücke in keinem Fall das Ende. Anders als bei Modeschmuck-Ketten gibt es hier bewährte Helfer – und schon sieht sie wieder wie neu aus, die liebste Kette. Silber oxidiert beim Kontakt mit der Luft, das ist ganz normal. Bewahre deinen Schmuck also immer in einer geschlossenen Schmuckdose auf, damit nicht zu viel Sauerstoff an das Material gerät. Sollte deine Halskette dennoch einmal schwarz anlaufen, eignen sich Silberputztücher und spezielle Silberputzlösungen. Bei goldenem Schmuck eignen sich spezielle Goldputztücher. Und noch ein Tipp: Poliert mit einem handelsübliches Radiergummi sieht satinierter Schmuck wieder aus wie neu. 

Nachhaltige Halsketten für empfindliche Haut 

Unser Echtschmuck ist nicht nur besonders haltbar und dadurch nachhaltig. In Modeschmuck ist häufig Nickel enthalten. Ein billiges, leicht zu produzierendes Material, das bei vielen Menschen allergische Reaktionen auslösen kann. Das Treiben in der Stadt, die warme Sommerluft – da geraten wir schonmal ins Schwitzen. Gerade im Hals und Nackenbereich kommt es dann besonders schnell zu juckenden Rötungen und Schwellungen. Echter Silber- und Goldschmuck ist also nicht zuletzt auch für die Haut die beste Wahl. Unsere verwendeten Materialien sind nickel-, blei- und cadmiumfrei und somit absolut hautfreundlich. Für Jede die richtige Kette: Damen mit empfindlicher Haut freuen sich besonders über unsere hochwertigen Materialien.  

In jeder Produktbeschreibung unserer nachhaltigen Halsketten kannst du dich ganz genau über das verwendete Material informieren. Unsere Ketten aus Sterlingsilber sind vollständig recycelt – somit sind sie nachhaltig und, durch die Materialwahl, auch für empfindliche Haut geeignet. Unsere Vollgold-Ketten bestehen ebenfalls aus vollständig recyceltem Edelmetall. Sie sind aus 14K Gold und tragen eine 585er Prägung. Vergoldeten Ketten von fejn sind aus Sterlingsilber und mit 18K Gold vergoldet. 

Zeitlose Halsketten: Damen der Metropolen lieben sie! 

Natürlich – hin und wieder darf es auch mal ein besonderer Hingucker sein. Doch so schnell ein Modetrend kommt, so schnell geht er wieder. Wir setzen auf Nachhaltigkeit bei Material und Optik. Unser filigraner Echtschmuck passt immer. Während sich der ein oder andere Trend schon nach kurzer Zeit wieder verabschiedet, setzen wir auf die Schmuckstücke, die bleiben dürfen. Zeitlose, cleane und nachhaltige Ketten geraten nie aus der Mode, lassen sich einfach zu trendigen Hingucker-Kombinationen pimpen und präsentieren Wertigkeit und Stilbewusstsein erster Klasse. „Bevor eine Lady das Haus verlässt, sollte sie in den Spiegel sehen und ein Accessoire abnehmen“, sagte einst Coco Chanel. Doch der Layering-Trend lehrt uns eines Besseren: Anstatt etwas abzulegen, darf es gern auch eine Kette mehr sein.   

Ketten-Layering: Mehr ist mehr! 

Du hast es vielleicht schon gesehen: Filigrane, dünne Ketten eignen sich wunderbar für den Layering-Look, der nicht nur angesagt, sondern auch besonders ist. Durch die Kombination unterschiedlicher goldener oder silberner Ketten kreierst du im Handumdrehen deinen ganz individuellen Look. Ketten-Layering bedeutet, mehrere schöne Ketten gekonnt miteinander zu kombinieren. Der Look, der gerade ein großes Revival erlebt, stammt eigentlich aus der Zeit des Punks in den frühen 80er Jahren. In seiner neuen Interpretation mit filigranen Halsketten wie unseren (etwa mit zarten Perlenketten und dünnen Necklaces) wirkt der Look heute jedoch eher edel und weiblich. Bei der Zusammenstellung der Layers sind der Fantasie quasi keine Grenzen gesetzt. 

Moderne Ketten: So geht Layering richtig 

Das A und O beim schmucken Lagenlook: Nachhaltige Ketten in unterschiedlicher Länge. Nur, wenn die Ketten sich nicht ineinander verheddern, kommen einzelne schöne Halsketten auch wirklich zur Geltung. Dabei entscheidest du, ob es zwei, drei, vier oder vielleicht sogar fünf Ketten sein sollen. Besonders spannend wird der Layering-Look, wenn du goldene nachhaltige Ketten, silberne Ketten, Halsketten mit Anhängern wie Ornamenten und solche ohne Anhänger bunt kombinierst.  

Damit der Look nicht wie wild zusammengewürfelt aussieht, achte darauf, dass es immer ein verbindendes Element gibt. Nur so wirkt jede einzelne Halskette harmonisch zur anderen. Du kannst zum Beispiel ausschließlich auf goldene, silberne oder Roségold-Ketten setzen. Oder jede Halskette hat ein Perlen-Accessoire oder ein ähnliches Ornament. Layering eignet sich auch, wenn du doch mal ausgefallene Modeschmuck Ketten tragen möchtest. Dann kannst du diese durch edlen Echtschmuck komplettieren und wertest deinen Look direkt auf. 

Die Geschichte der Halskette: Damen liebten sie schon immer 

Archäologen glauben, dass die Halskette ihren Ursprung in der Steinzeit hat, etwa 70.000 Jahre v. Chr. Verdammt lange her! Damals bestanden Ketten aus Muscheln, Knochen, Steinen, Tierzähnen oder Krallen, die an einem Faden aufgereiht sind. Doch seit dieser Zeit hat sich einiges getan! Die ersten Goldketten wurden ca. 2.500 Jahre v. Chr. in Ägypten gefertigt und getragen. Gold galt damals als göttliches Metall. Es symbolisierte die aufgehende Sonne und sollte Unsterblichkeit schenken. Auch damals schon wurden verschiedene Ketten miteinander kombiniert.  

Heute unterscheidet man Ketten unter anderem nach ihrer Länge. Von kurz nach lang nennen sich die verschiedenen Ketten für Damen Choker, Prinzessinnenkette, Matinee-Halskette, Opernkette und lange Kette. Allerdings gibt es mittlerweile weitaus mehr Bezeichnungen und noch mehr Unterscheidungen nach bestimmten Stilrichtungen, wie etwa die oben genannten Perlenketten, Anhängerketten oder auch Gliederketten, die du auch bei fejn finden kannst.